Make-Up-Tipps für Brillenträgerinnen

Hallo allerseits!

Seit ich ungefähr 14 Jahre alt bin, trage ich nun Brille. Ich hatte mich lange dagegen gesträubt. Geleugnet, dass ich eine Brille brauche und mich in der Schule in die erste Reihe gesetzt oder beim Nachbarn abgeschrieben, weil ich es nicht lesen konnte.

Irgendwann war es dann aber soweit und ich konnte es nicht mehr anders überbrücken – und es war Zeit für meine erste Brille! Die war jedoch potthässlich, ein typisches drahtiges Einsteigermodell. Seitdem hat sich in der Optiker-Welt viel verändert und Brillen sind zum Mode-Accessoire geworden. Gott sei Dank! Aktuell besitze ich drei verschiedene Brillen und liebe jede einzelne davon, eventueller Zuwachs nicht ausgeschlossen.

In meinen Jahren mit Brille habe ich so einige Kniffe gelernt. Dazu muss ich jedoch sagen, dass ich kurzsichtig bin – falls ihr also weitsichtig seid, kann es sein, dass diese Tricks bei euch nicht die gewünschte Wirkung zeigen könnten.

Dezente Augen und knalliger Lippenstift

Mein persönlicher Signature-Look, wenn man das so sagen kann: Relativ dezente, nudefarbene Augen (auch wenn diese gerne mal schimmern dürfen) und dazu knallige Lippen.

Besonders wichtig finde ich zur Brille immer die Augenbrauen. Natürlich gibt es auch einige Brillen, die diese verdecken, aber gerade bei dunklen Brillen können helle Augenbrauen oft untergehen und das sieht meist ein bisschen merkwürdig aus. Deshalb darf hier auch gerne zu einem Farbton dunkler gegriffen werden als regulär.

Was man aber auf diesem Bild gut sieht: Augenringe werden betont! Das kommt vom Schatten, den ein dunkles Brillengestell wirft. Deshalb wäre ein deckender Concealer super, wenn ihr zu Augenringen neigt.

Kennt ihr auch das Problem, dass Make-Up immer dort abgerieben wird, wo die Brille auf der Nase aufliegt? Das resultiert dann meistens in schmierigen Make-Up-Resten, die sich an der Brille absetzen. Da gibt es zwei Lösungen für:

  1. Oben am Nasenbein erst gar kein Make-Up auftragen. Einfach, aber genial – denn diese Stelle ist eh von eurer Brille verdeckt.
  2. Bevor ihr Make-Up oder Concealer in dieser Gegend auftragt, benutzt ihr dort Lidschatten-Primer. Vielleicht wird euer Make-Up nicht 100% langanhaltend bleiben, aber der Primer verbessert die Haltbarkeit schon um einiges.

Dunkleres Augen-Make-Up oder farbiger Lidschatten

Ein Vorteil von einer Brille ist jedoch, dass man die Augen um einiges dunkler schminken kann, ohne das es wirklich auffällt! Sehr cool sind auch Farbtupfer im Lidschatten, die von der Brille fast versteckt sind und nur beim Blinzeln kurz zum Vorschein kommen.

Trotz Smokey Eyes verwende ich jedoch nur extrem selten Kajal in der Wasserlinie – das verkleinert meine Augen einfach zu sehr und ich verwende dort lieber einen nudefarbenen Kajal, so dass meine Augen größer und klarer wirken.

Falls ihr außerdem lange Wimpern habt oder eine sehr effektive Mascara benutzt: Wimpernzange nicht vergessen! Denn ich glaube es gibt kaum etwas nervigeres, als ständig mit den Wimpern gegen die Brillengläser zu stoßen. ;)

Wie sieht das bei euch aus, habt ihr noch Top-Sehkraft, mögt ihr lieber Kontaktlinsen oder seid ihr auch Brillenträgerinnen?

4 Kommentare zu “Make-Up-Tipps für Brillenträgerinnen”

  1. Romy sagt:

    Jetzt muss ich mich mit noch schminken können und tadaaa. Ich habe heute eine Visagistin kennen gelernt die mir helfen mag, voll super. Aber sie hat auch meine Brille gelobt 😁 Meine Wimpern sind leider auch nicht so lang, dass die je an die Gläser stoßen könnten, hoho.

    Ich hab übrigens mal gehört, dass je dicker der Rahmen der Brille desto dicker darf auch der Lidstrich sein :) Und Augenbrauen finde ich auch super wichtig! Ich hab mal mein Augenbrauenpuder verlegt und habe mich so nackt gefühlt!

  2. Kationette sagt:

    Super Tipps Liebes!
    Nachdem ich früher fast nur Linsen getragen habe, ist inzwischen die Brille mein fast täglicher Begleiter.
    Liebst
    Kati
    http://www.kationette.com

  3. Hella sagt:

    Super Tipps, ich weiter mich im Alltag auch oft meine Brille aufzusetzen. Sie ist einfach zu schwer. Manchmal muss es der Augen zu liebe allerdings sein, da kommen deine Tipps natürlich sehr gelegen!

    Liebe Grüße aus San Francisco,
    Hella

  4. Caro sagt:

    Ich bin seit dem 7. Lebensjahr Brillenträgerin und dank einer Hornhaut Verkrümmung fallen Kontaktlinsen bei mir weg. Daher kenne ich einiges schon, vor allem das mit dem dunklen Augenmake – up 😅🙌🏻

    Ich werde mal den Tipp ausprobieren, mit der ausgelassenen Stelle bei Make Up (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.