Unsere Zeit in Stockholm

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Hallo ihr lieben!

Schon vor einigen Jahren konnte ich mit meinem Besuch in Kopenhagen einen kurzen Skandinavien-Einblick erhalten und direkt war mir klar: Ich möchte mehr sehen! Dieser kleine Traum wurde Ende März endlich war und mein Freund und ich reisten für 5 Tage nach Skandinavien, um sage und schreibe drei Städte und Länder zu besuchen! Leider blieb in jeder Stadt nicht besonders viel Zeit, trotzdem konnten wir jede Menge Eindrücke sammeln, die ich nun in den folgenden Wochen in mehreren Parts mit euch teilen möchte. :)

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Wie in fast jedem meiner Urlaube ging es in aller Herrgottsfrühe zum Düsseldorfer Flughafen. Von da aus flogen wir mit Eurowings nach Stockholm Arlanda und fuhren mit dem Flygbussar in die City. Den hatte ich im Voraus schon gebucht und es klappte absolut problemlos – das Ticket ist flexibel, man gibt nur die Daten an und kann dann fahren wie man möchte. Preislich war es mit umgerechnet 40 € etwas teuer, aber immer noch weitaus günstiger als der Schnellzug Arlanda Express.

Unser Hotel war das Generator Hostel – über das möchte ich euch aber auch nochmal seperat berichten, denn es war wirklich sehr schön und preiswert für mitten in der City!

Sonniger Spaziergang durch Norrmalm

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Nachdem wir unser Gepäck abgeladen hatten, ging die Entdeckungstour auch schon los! Aufgrund unseres engen Zeitplans blieb nicht besonders viel Spielraum zum Entdecken, dennoch ließen wir uns einen ausgiebigen Spaziergang nicht nehmen! So ging es einmal quer durch unser Statdteil Norrmalm!

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Tacos bei Taco Bar in Stockholm

Unterwegs plagte uns dann auch das erste Hüngerchen. Auf dem Weg liefen wir zufällig an Taco Bar vorbei und obwohl es un-schwedischer nicht sein könnte, fühlten unsere Mägen sich sofort angesprochen. Zur  frühen Mittagszeit war der Laden noch relativ leer und schnell bekamen wir unsere Tacos, Nachos, Quesadillas und die köstliche hausgemachte Limo. Sehr lecker und empfehlenswert!

Wo zu finden:
Taco Bar, Kungsgatan 44, 111 35 Stockholm

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Nur ein paar Minuten von der Taco Bar entfernt liegt auch schon das Wasser! Bei traumhaften Sonnenschein schlenderten wir dann am Hafen entlang und es war schon fast T-Shirt-Wetter. Dementsprechend viele Stockholmer saßen auch draußen am Wasser und genossen

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Das Skansen Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Skansen

Freilichtmuseum Skansen

Wenn man am Hafen weiter entlang geht, kommt man irgendwann an eine Brücke, die einen zum Stadtteil Skansen bringt. Skansen ist Heimat einiger Museen – das Ziel unseres Spazierganges an diesem Tag war das Freilichtmuseum.

Wie ihr vielleicht schon sehen könnt, ist Skansen kein reguläres Museum. Es ist mehr eine Art Erlebnispark mit Zoo kombiniert und es gibt einiges zu sehen: Tiere, die in Skandinavien heimisch sind (und Affen, aus irgendwelchen Gründen), urige Holzhütten und viel Natur mitten in der Stadt.

Wo zu finden:
Skansen Freilichtmuseum, Djurgårdsslätten 49-51, 115 21 Stockholm
Eintritt: 120 SEK

Freilichtmuseum Skansen

Da sind sie, die Affen! Also irgendwo auf dem Bild versteckt.

Freilichtmuseum Skansen

Freilichtmuseum Skansen

Bei so tollem Wetter lohnt sich ein Ausflug definitiv! Man kann gemütlich durch den Park schlendern, viele süße Tiere beobachten und mit etwas Glück sogar streicheln und sich das frühere Leben in Skandinavien richtig gut vorstellen. Außerdem bietet es eine wunderbare Auszeit zum regen Trubel in der Stadt.

Freilichtmuseum Skansen

Freilichtmuseum Skansen

Freilichtmuseum Skansen

Freilichtmuseum Skansen

In der Nähe von den Tieren gibt es außerdem auch einen wunderbaren Aussichtspunkt über Stockholm! Praktischerweise gibt’s genau an der Stelle auch eine Bank, so dass ihr hier perfekt eine Pause mit fantastischem Ausblick einlegen könnt.

Freilichtmuseum Skansen Rentiere

Was wäre ein Besuch in Skansen ohne die Rentiere? Aufgrund des tollen Wetters lagen zwar fast alle Tiere nur faul in der Sonne rum, aber unfassbar süß sind sie ja trotzdem, die Helfer des Weihnachtsmannes. ;)

Freilichtmuseum Skansen

Freilichtmuseum Skansen

Nomad Swedish Food & Bar

Nachdem wir dann aus Skansen wieder den Heimweg absolviert hatten, mussten wir erstmal eine kleine Auszeit im Hotelzimmer einlegen. Um 3 Uhr nachts aufstehen und dann 10 km laufen schafft doch ganz schön! Aber früher oder später meldete sich dann doch der Magen.

Auf Reisen ist Tripadvisor ja mein bester Freund. Da kann man sich nicht nur von Zuhause aus Restaurants suchen und merken, sondern auch vor Ort schauen, was denn so in seiner Nähe ist. Und so fand ich dann Nomad Swedish Food & Bar, was auf Tripadvisor exzellente Kritiken hatte und außerdem relativ preiswert sein sollte. Direkt in der App habe ich dann einen Tisch reserviert und kurze Zeit später saßen wir auch schon im Lokal!

Wo zu finden:
Nomad Swedish Food & Bar, Upplandsgatan 2, 111 23 Stockholm

Nomad Swedish Food & Bar

Nomad Swedish Food & Bar war wirklich eine 1A Entscheidung. Weil wir uns mal richtig was gönnen wollten, bestellten wir sogar Vorspeisen – dreierlei zubereiteter Herring für mich und Matjes für meinen Freund. Dazu gereicht wurde Knäckebrot und gesalzene Butter, außerdem tranken wir mit 70 SEK das wohl teuerste Bier unseres Lebens, was aber für Skandinavien relativ normale Preise sind.

Nomad Swedish Food & Bar

Als Hauptspeise aß ich dann geräucherten Lachs mit Kartoffel-Reis – der Lachs ist unter den Kartoffeln vergraben, hat aber vorzüglich geschmeckt. Mein Freund bestellte den Klassiker: Meatballs mit Kartoffelpüree. Insgesamt war es nicht wirklich günstig, aber absolut preiswert, besonders für Stockholm mitten in der City!

Ein neuer Tag

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Frühstück im Café Pascal in Stockholm

Der nächste Tag startete dann wieder mit leckerem Essen! Da es im Hostel kein Frühstück gab, sah ich mich mal wieder auf Tripadvisor um und fand Café Pascal, ein süßes kleines Café nur wenige Gehminuten entfernt. Dort gab es dann das Instagram-tauglichste Frühstück, was ich je gegessen habe: Avocado und Ei auf dunklem Brot, Grilled Cheese, Zimtschnecke und dazu natürlich lecker Kaffee Latte. Sehr empfehlenswert zu fairen Preisen, übrigens nicht nur zum Frühstück.

Wo zu finden:
Café Pascal, Norrtullsgatan 4, 113 29 Stockholm

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Nach dem Frühstück ließen wir unseren Tag ganz entspannt angehen. Wir hatten noch ein bisschen Zeit, bevor wir am frühen Abend dann unser Schiff nach Helsinki erreichen mussten, also gingen wir etwas spazieren. Auch ein Besuch bei Sephora war natürlich drin, aber mein Einkauf beschränkte sich lediglich auf einen Kat Von D-Lippenstift.

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Wenn man am Hafen über die Brücke geht, gelangt man in den Stadteil Gamla Stan, die Altstadt von Stockholm. Dort gibt es unzählige verwinkelte Gassen, süße Häuschen und kleine Hügelchen. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich dort die ganzen kleinen Geschäfte, Boutiquen und Restaurants anzusehen!

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Dort befindet sich aber auch der Palast der schwedischen Königsfamilie, das Stockholmer Schloss! Von außen sieht dieses jedoch relativ unspektakulär aus – lediglich die bewaffneten Wachen waren schon ein Hingucker.

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Unsere Zeit in Stockholm - Morgan LeFlay Beauty

Bevor wir Stockholm dann verlassen mussten, gönnten wir uns noch einen Saft bei Joe & the Juice – eine Saftkette, die an mehreren Standorten in Stockholm zu finden ist. Zwar sind die Säfte nicht ganz billig, aber wirklich sehr lecker.

Joe & the Juice Stockholm

Nächste Woche geht’s dann weiter mit Teil 2 – unsere Kreuzfahrt mit Tallink Silja*! :)

Wart ihr schon mal in Stockholm?

17 Kommentare

  1. das letzte mal, dass ich in Stockholm war ist schon viel zu lange her! ich kann deine Begeisterung für diese Stadt sehr gut verstehen und habe jetzt auch schon Fernweh wieder mal hinzufahren oder zu fliegen :)
    sehr schöne Eindrücke und Fotos!

    hab eine tolle Woche meine Liebe,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Kathi sagt:

    Oh was für tolles Wetter ihr in Stockholm hattet. Wir sind im Dezember im Schneechaos versunken ;) Hat die Stadt aber nicht schlechter gemacht. Ich mochte es total gerne dort auch wenn Stockholm wirklich sehr teuer ist.
    Das Café Pascal muss ich mir für den nächsten Besuch merken ;)
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  3. Patty sagt:

    Wow das klingt so toll & deine Bilder sehen auch so verlockend aus :) Nach Stockholm wollte ich schon immer mal, generell reizen mich die Skandinavischen Länder sehr.
    Das Essen sieht ja absolut köstlich aus !

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    PS: Auf meinem Blog gibt es bis Freitag den Duft Givenchy Live Irrésistible zu gewinnen, würde mich freuen wenn du Lust hast am Gewinnspiel teilzunehmen :)

  4. Sissy sagt:

    Das ist ja echt ein Traum von mir! Danke für deinen tollen Bericht, der hilft mir mit meiner Planung auf jeden Fall weiter ;)

    Alles Liebe,
    Sissy von
    Modern Snowwhite

    1. Isabell sagt:

      Dann schau unbedingt bald nochmal rein, wenn es die restlichen Berichte von der Skandinavien-Tour & Kreuzfahrt gibt, da kommen nämlich noch ein paar schöne Fotos und Tipps, hehe. :)

  5. Sehr schön, mein Freund ist Schwede, daher sind wir des öfteren in Stockholm um seine Familie zu besuchen.
    Wusstest du, dass die Schweden total auf Taco-TexMex abfahren, deswegen ist es irgendwie doch typisch schwedisch :D
    Liebe Grüße, Stefanie

    1. Isabell sagt:

      Nein, das wusste ich nicht, aber das ist ja witzig. :D

  6. Jenny sagt:

    Sympathisches Pärchen, informativer Artikel, schöne Fotos – habe sehr genossen Euren Artikel zu lesen. Danke! Und liebe Grüsse aus der schönen Schweiz! Jenny

  7. Katta sagt:

    Da mein Kommentar gelöscht wurde, hier die kurze Version: Stockhol ist wahnsinnig toll! :D

  8. Denise sagt:

    So viele tolle Eindrücke da wird man ja direkt neidisch :D. Leider konnte ich den Norden Europas auf meiner To-Visit-List noch immer nicht abhacken aber ich hoffe ich komme bald dazu. Nun habe ich ja einige schöne Tipps für Stockholm und somit kann dann auch Nichts mer schiefgehen :D
    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  9. Laura Topa sagt:

    Oh das ist bestimmt eine tolle Reise gewesen :) nach Stockholm & Kopenhagen will ich auch unbedingt mal. Und die Bilder sind wunderschön geworden.

    Alles Liebe,
    Laura :)

  10. Yulice sagt:

    Hallo :) ich war leider noch nicht dort aber deine Bilder sind so wunderschön, das man richtig Lust bekommt :)

    Grüße Yulice

  11. Nadine sagt:

    Hey, das sind wirklich sehr schöne Fotos und eindrückedie die du zeigst. Ich war leider noch nicht dort, aber bei bei den Fotos möchte man direkt dort hin fahren.

    LG Nadine

  12. Sarah sagt:

    Wow eine richtig tolle Stadt die ich auch unbedingt mal besuchen würde ! Die Bilder sind wirklich toll geworden, die machen richtig lust auf mehr ;)

    Liebste Grüße

    Sarah / http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

  13. Caro sagt:

    Was für tolle Bilder 😍 Nach Schweden wollte ich ja auch immer schon einmal – deine Bilder bestärken mich jetzt nur noch mehr darin hihi 😂🤷🏽‍♀️🙈

  14. Lisa sagt:

    So tolle Bilder! Danke für den Einblick – leider war ich noch nie in Skandinavien, aber vor allem Stockholm steht ganz oben auf der Liste von Städten, die ich mal besuchen möchte ;)
    Mir gefällt dein Blog echt gut – schöne Fotos (und natürlich Beiträge), und ich mag dein Bloglayout! Es würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest!

    Alles Liebe und noch eine schöne Woche
    Lisa von https://wortverliiebt.wordpress.com

  15. Jana sagt:

    Ich habe ja ein halbes Jahr in Stockholm gelebt und muss leider sagen: Tacos, Nachos etc. sind sehr, sehr typisch schwedisch – oder zumindest typisch für Stockholm! Ich habe Freunde, die mindestens ein Mal in der Woche Tacos essen. :D
    Skansen empfehle ich auch jedem, der fragt, was er in Stockholm anstellen soll. Es ist einfach so ein besonderes Museum und eine der wenigen Chancen in Schweden lebendige Elche zu sehen! Alkohol ist wirklich wahnsinnig teuer in Skandinavien. Wobei man ein Schwedisches Bier (0,5l und meist mindestens 7% Alkohol) auch nicht so ganz mit einem deutschen vergleichen kann…
    Falls es dich nochmal nach Stockholm verschlägt, kann ich dir die kostenlosen Stadttouren ans Herz legen. Da die Stadtführer*innen nur für Trinkgeld arbeiten, geben sie sich wahnsinnig viel Mühe und man erfährt wirklich viel über die Stadt!

    Liebe Grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.